Um eine Scheidung mit internationalem Bezug handelt es sich, sobald Ihre Scheidung einen internationalen Berührungspunkt hat. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein ausländisches Ehepaar mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland, sich vor einem deutschen Gericht scheiden lassen möchte, oder wenn nur einer der Ehegatten Ausländer ist.

Was viele nicht wissen: eine Scheidung mit internationalem Bezug liegt auch dann vor, wenn sich beispielsweise ein deutsches Ehepaar, das seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, scheiden lassen möchte.

Sobald internationale Berührungspunkte bestehen, stellt sich zunächst die Frage, ob ein deutsches Gericht international zuständig ist.

Wenn die internationale Zuständigkeit eines deutschen Familiengerichts vorliegt, muss sodann geklärt werden, welches Recht vor dem deutschen Gericht anzuwenden ist. Denn, vor deutschen Gerichten ist nicht immer automatisch deutsches Recht anzuwenden. Genau so wenig, wie für die Scheidung eines im Ausland lebenden deutschen Ehepaares, nicht automatisch deutsches Recht angewendet werden kann.

Neben der Frage, welches Recht auf das Scheidungsverfahren anzuwenden ist, muss auch geprüft werden, welches Recht auf die Scheidungsfolgesachen anzuwenden sind,

In diesem Zusammenhang können viele unterschiedliche Konstellationen gegeben sein. Gegebenenfalls ist es ratsam, dass die Eheleute vor Einreichung der Scheidung eine Rechtswahl treffen und somit festlegen, welches Recht auf Ihre Scheidung angewandt werden soll.

Gerne beraten wir Sie zu diesen und weiteren Fragen im Rahmen Ihrer Scheidung!

Wir freuen uns auf ihre Nachricht!

Wir freuen uns auf ihre Nachricht!

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf

Kontakt